Startseite | Impressum | Kontakt

Brot/Backen

Ruth`s Hausbrot

Zutaten

1 kg




40 g
6-7 dl
30 g
2 SL
Mehl (500 g Ruchmehl, 500 g Vollkornmehl)
oder (500 g Dinkelmehl, 500 g Vollkornmehl)
oder 1 kg Bauernmehl
Hefe (1 Würfel)
Wasser lauwarm
(1 SL) Salz
Kernenmix (Sesam-, Kürbis-,Leinsamen-,
Sonnenblumen- und Pinienkerne) (fakultativ)
Mehl in eine tiefe Schüssel geben, Hefe im lauwarmen Wasser auflösen und im Mehl eine Vertiefung machen, die Hefe hineingeben und mit wenig Mehl vermischen.
15 Minuten gehen lassen. Salz und den Rest Wasser (eventuell Kernenmix) dazu mischen und alles zu einem glatten, elastischen Teig verkneten. Er muss sich leicht von den Händen lösen. Eine shöne Kugel formen und in der Schüssel 2 bis 3 Stunden an einem Luftzugfreien Ort gehen lassen. Schüssel mit einem feuchten Küchentuch zudecken, der Teig sollte ca. 2 mal so gross werden.
Dann die Brote nach belieben rund oder lang formen. Auf einem mit Blechreinpapier bedecktes Blech legen und wieder zudecken und nochmals etwa 3/4 Stunden gehen lassen.
Sie können 2 bis 4 Brote daraus machen.
1 kg Mehl ergibt 2 Brote von 750 g.
Ofen auf 200 C° vorheizen.
Backen: 2 Brote 55 Minuten, 3 Brote 40 Minuten, 4 Brote 35 Minuten.

Ruth`s Grättimanne

Zutaten

1 kg
1
2 KL
1 EL
6 1/2 dl
80 g
50 g
1
helles oder dunkles Dinkelmehl
Würfel frische Hefe
Zucker
Salz
Milch, Soja- oder Reismilch
Butter
Weinbeeren oder Rosinen
Ei, verquirlen, 1 Hälfte zum Teig, 1 Hälfte zum Bestreichen der Grättimannen
Mehl in eine Teigschüssel geben. Zucker und Hefe mit ganz wenig Milch verrühren. Den Rest der Milch und die Butter leicht erwärmen, nicht heiss machen.
Dann sämtliche Zutaten mischen und zu einem elastischen Teig zusammenkneten. Von Hand oder mit einer Maschine, das spielt keine Rolle.
Den Teig mit einem sauberen Tuch zudecken, an einem warmen Ort
2 Stunden gehen lassen. Der Teig darf nicht an der Zugluft stehen.

Kleine Männchen formen und mit Rosinen dekorieren. (siehe Fotos)
Diese lassen wir dann wiederum auf dem Blech eine weitere halbe Stunde gehen.
Mit dem Rest Ei bestreichen.
Im auf 200 C° vorgeheizten Ofen, während 15 - 20 Minuten backen.

Lachsschnäggli

Zutaten

1
100 g
1 KL
1/2
Dinkel- oder Blätterteig
Räucherlachs
Dill
Ei, zum Bestreichen
 

Lachsschnäggli
Teig ausbreiten mit Lachs belegen und den Dill darüberstreuen, schön satt einrollen und kleine Scheiben von ca. 1 cm dick abschneiden, auf das mit Backpapier belegte Blech legen. Mit dem verquirlten Ei bestreichen und im 180° heissen Ofen etwa 12 - 15 Minuten backen. (gibt schöne Schnäggli)

Schinkenschnäggli

Zubehör

1
100 g
1 EL
1 EL
1/2
Dinkel- oder Blätterteig
Schinken in feine Würfelchen geschnitten
Senf
Rahm
Ei, zum Beschtreichen
 

Schinkenschnäggli
Teig ausbreiten, Senf mit Rahm mischen und damit den Teig bestreichen. Schinken darauf verteilen, satt einrollen und kleine Scheiben ca. 1 cm dick abschneiden. Auf das mit Backpapier belegte Blech legen, mit dem restlichen Ei bestreichen und im 180° heissen Ofen etwa 12 - 15 Minuten backen.

Tip
kann mit jedem beliebigem Schinken, Wurst oder Trockenfleisch hergestellt werden.

Ruth`s Herbstkuchen

Zutaten

3
250 g
150 g
250 g
1 KL
1 KL
1/2
2 EL
2-3


50 g
50 g
50 g
Eier
Zucker
Butter
Mehl
Salz
Backpulver
Zitrone
Rum
Boskop Äpfel

Streusel
Mehl
Zucker
Butter









Tip:
Dieser Kuchen kann gut am Vortag gebacken werden.

Für die Streusel, Zucker, Mehl und Butter zusammenreiben bis ein Flocken artiger Teig entsteht, dann diesen im Kühlschrank beiseite stellen.

1 Springform Durchmesser 28cm, Boden mit Backpapier belegen, Rand mit Butter einfetten.

Eier, Zucker und Butter schaumig rühren bis die Masse hellgelb wird. Mehl, Salz und Backpulver mischen und mit der Masse verrühren. Zitronenschale abreiben und dazugeben. Rum und Zitronensaft darunter rühren und den Teig in die Springform füllen.
Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und Schnitze schneiden, diese in den Teig stecken.
Den Kuchen in den auf 180° vorgeheizten Ofen schieben und 35 Minuten backen.
Dann die Streusel, wie Flocken auf dem Kuchen verteilen und diesen noch 15 Minuten fertig backen. Herausnehmen und auf einem Gitter etwas abkühlen lassen bevor Sie ihn aus der Springform nehmen.