Startseite | Impressum | Kontakt

Fischgerichte

Dorschfilets an Tomatensauce

Zutaten

800 g
1/2 L
1
2-3
1/2 KL
1/2 KL
Dorschfilets
Tomatenpassato
Zwiebel
Knoblauchzehe
Kräutermix
Zitronenkräutersalz*

Zwiebel und Knoblauch hacken, in ganz wenig Wasser andünsten.
Tomatenpassato dazugeben mit den Kräutern, Zitronenkräutersalz* würzen.
10 Minuten leicht köcheln.
WenigTomatensauce auf den Boden der Gratinform verteilen, die Fischfilets darauf legen und würzen.
Restliche Tomatensauce darübergiessen und noch einige Kräuter darauf streuen.
Im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen etwa 20 - 30 Minuten garen.
Mit Brat-, Salzkartoffeln, Reis oder Gemüse servieren, ganz nach Ihrem Geschmack.

Tip:
ist sehr leicht und bekömmlich, da kann man mal mit gutem Gewissen ein wenig Schoggiosterhase oder einen feinen selbstgebackenen Kuchen zum Dessert geniessen!

* Zitronenkräutersalz
2 EL Meersalz, 1 KL Pfeffer, 1 KL Ingwerpulver, 1 KL Knoblauchpulver,
1 KL Zwiebelpulver, 1 KL Tymian, 2 KL getrockenete geriebene Zitronenschale.
Alles schön zusammenmischen .... und fertig! (reicht für mehrere Mal)

Kabeljaufilets mit Tomatensauce

Zutaten

800 g
1/2 L
1
2-3
Fischfilets (Flundern od. Kabeljau)
Tomatenpassato
Zwiebel
Knoblauchzehe
Ital. Kräutermischung getrocknet
Zitronenpfeffer, wenig Salz
Zwiebel und Knoblauch hacken, in ganz wenig Wasser andünsten.
Tomatenpassato dazugeben mit den Kräutern und Salz und Pfeffer würzen.
10 Minuten leicht köcheln.
Wenig Tomatensauce auf dem Boden der Gratinform verteilen.
Die Fischfilets darauf legen und würzen.
Dann die Tomatensauce darübergiessen und noch einige Kräuter dazugeben.

Im auf 200 C° vorgeheitzten Backofen etwa 20-30 Minuten garen.

Mit Salzkartoffeln oder Reis servieren.

Lachs mit Kräuter vom Grill

Zutaten

1 Lachsfilet von ca. 150-200 g pro Person
Dill
Kräutersalz
Pfeffer
Citrone
Den Grill gut heiss werden lassen, das Lachsfilet mit der Hautseite nach unten darauf legen und ca. 5 Minuten grillieren.
Würzen mit Kräutersalz, Dill und Pfeffer.
Grill abstellen und Lachsfilet noch ca. 3 Minuten zugedeckt ruhen lassen.
Auf heissem Teller anrichten und mit Zitronensaft beträufeln.

Mit Salzkartoffeln oder Reis ein superleichtes, gutes Essen!

Lachstatarsterne "My Way"

Zutaten (für 4 Personen)

1
200 g
1
4 EL
1/4 TL
1
kleine Sternform
Räucherlachs
Schalotte (échalotte)
Weisswein
Dill frisch oder getrocknet
Scheibe Toastbrot (pro Person)
wenig Pfeffer
 
4 kleine Zweiglein Dill für die Deko aufbewahren.
Lachs und Schalotte ganz fein hacken, mit dem Wein, Dill und dem Pfeffer gut mischen.
Brot toasten, abkühlen lassen, auf den Teller legen.
Lachstatar in die Sternform füllen und wie ein Chrömli auf das Toastbrot legen, ohne Form natürlich!!
Wir brauchen diese ja noch um weitere Sterne anfertigen zu können.

Mit einem Zweiglein Dill garnieren, lassen Sie Ihre Fantasie walten.

Lachs mit Senfsauce für 4 Personen

Zutaten

200 g
4 EL
4 EL
2 dl
250 g



2 dl
1
Lachsfilet oder (Kabeljau, Flundern ...)
milder Senf
scharfer Senf
Halbrahm
Gemüsemischung "brunoise" tiefgekühlt oder frisch zubereitet mit 2 Karotten, 1/2 Sellerieknolle, 1 kleine Lauchstange und 1 Zwiebel
Weisswein
Bund frischer Dill
Chilipulver oder 1 Peperoncini, feingeschnitten
Kräutersalz
Fischfilets 4 Minuten auf beiden Seiten anbraten, diese im 80 °C warmen Ofen stellen und das Gemüse andämpfen, mit Wein ablöschen.
Senf und Rahm, Kräuter und Gewürze mischen und zum Gemüse geben, umrühren, die Fischfilets darauf legen und 5 Minuten ganz leise weiterköcheln oder bis zum Servieren im warmen Ofen lassen.

Mit Wildreis auf heissen Tellern servieren und noch mit einem Dillzweiglein garnieren.

Kabeljaufilet (Cabillaud) mit Fenchelgemüse

Zutaten

1-2
1
1
1 KL
1-2 dl
2 EL
Fenchelknollen pro Person
Fischfile etwa 150 g
Zitronensaft
Olivenöl
von meiner Brüsseler Basis-Sauce
Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Dill)
Kräutersalz, Pfeffer
 
Fenchel waschen, halbieren und im Dampf oder Bouillon (fettfrei) garen.

Fisch mit Zitronensaft beträufeln, ein paar Minuten ruhen lassen, dann mit Haushaltpapier trocken tupfen.
Pfanne erhitzen, Oel hinzufügen und sofort den Fisch 1-2 Minuten auf beiden Seiten anbraten. Platte ausschalten und noch 5-10 Minuten auf der heissen Platte ruhen lassen. Würzen.
Basissauce wärmen und mit den frisch gehackten Kräutern mischen.
Mit dem Fenchelgemüse auf heissem Teller servieren.
1-2 Löffel Kräutersauce darübergiessen.
Schmeckt hervorragend und zudem hat sie sehr wenig Kalorien.

Salzkartoffeln oder Reis passen gut dazu.

Forelle mit Gemüsequinoa und Bärlauchcrème

Zutaten

4
300 g
1
6 dl
1 B
2 dl
1 EL
6 EL
Forellenfilets (weiss oder rosa)
Quinoa (gibts mit Gemüse)
kleine Zwiebel
Bouillon ohne Fett
Bärlauch
Crème fraîche
Olivenoel
Mehl
Salz, Pfeffer
Tip:
uns schmecken die weissen Forellen besser!
Quinoa wie Reis kochen.
Zwiebel schälen, schneiden und kurz andünsten.
Quinoa dazugeben mit Bouillon ablöschen, etwa 15 Minuten weichkochen.
Ein paar Minuten ruhen lassen.
Den Bärlauch waschen und fein schneiden und mit der Crème fraîche vermischen, mit wenig Salz und Pfeffer würzen.

Die Forellenfilets im Mehl wenden, leicht salzen und pfeffern. Dann diese in der heissen Bratpfanne im Olivenoel auf der Hautseite etwa 5 Minuten anbraten, kurz wenden und sie dann wieder auf die Hautseite legen.
Platte ausschalten und noch ein paar Minuten ruhen lassen.

Quinoa und Forellen auf heissen Tellern anrichten.
Bärlauchsauce seperat dazu servieren.

Ein wunderbares, leichtes Gericht.

Dorschfilets mit Couscouskruste

Zutaten

500 g
2 dl
2
1
1
2 EL
2 BT
1/2 L
Dorschfilets
Weisswein
Lauchstangen
Zwiebeln
Zitrone
Olivenoel
Couscous
Fettfreie Gemüsebouillon
Salz, Pfeffer, Kräutersalz
Tipp:
Ein wunderbares, leichtes Frühlingsmenue, das auch noch gut schmeckt und wenig Kalorien hat.
Bouillon aufkochen und Couscous darin 1 Minute ziehen lassen. Beutel entfernen und Couscous mit 1 EL Olivenoel mischen.
Fischfilets mit Zitronensaft beträufeln und stehen lassen.
Dann den Lauch waschen und diesen halbieren und in etwa 2cm grosse Stücke schneiden.
Zwiebel schälen und fein schneiden und mit dem Lauch in der Pfanne mit 1 El Olivenoel andämpfen, mit Weisswein ablöschen und auf kleiner Stufe etwa 5-7 Minuten köcheln lassen.
Den Lauch mit dem Weisswein auf dem Boden der Gratinform verteilen und die Fischfilets draufsetzen.
Den Couscous auf den Fischfilets verteilen und alles für etwa 20 – 30 Minuten im auf 200° vorgeheizten Ofen backen.

Räucherlachs/Erbsli Terrine

Zutaten

200 g
200 g
2 dl
180 g
1/2 KL
2.5 dl
1
1
1
1 kl
tiefgekühlte Erbsen (feine)
Räucherlachs
Rahm
Crème Fraîche
Dill
Kapern
Sulz (Gelée)
Zitrone
Zwiebel
Glas Kapern
Salz und Pfeffer

Mit Zitronensaft die Sulz zubereiten, wie's auf der Packung steht und diese abkühlen lassen.
Die tiefgekühlten Erbsen in etwas Salzwasser etwa 7 Minuten gar kochen. Wasser abgiessen und die Erbsen mit 1 dl Rahm fein pürieren, ein EL Crème fraîche dazu mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken (würzen), dann die Hälfte der Sulz dazu geben, gut verrühren und in eine längliche Form, von etwa 15cm giessen, kalt stellen.

Nun den Räucherlachs in kleine Streifchen schneiden, mit 1 dl Rahm und den Kapern pürieren, Dill und 2 EL Crème fraîche dazu geben, nochmals gut mixen. Ein wenig geriebene Zitronenschale dazu geben.
Dann die restliche Sulz dazu mixen. Sobald die Erbsenterrine etwa 1 Std ausgekühlt ist und schon etwas fest ist, kann man die Räucherlachs Masse vorsichtig darübergiessen und in der gleichen Form fest werden lassen, damit man schöne Scheiben schneiden kann.
Auf den Tellern anrichten und mit ein wenig Rauchlachs, Zwiebelringen und Kapern garnieren.

Diese beiden Terrinen können Sie auch in Gläsern servieren, schön Abwechslungsweise einfüllen, eine grüne Schicht eine rosa Schicht..... aber lassen Sie doch einfach Ihrer Fantasie freien Lauf, das kommt immer gut.
Viel Spass!!!

Tip:
übrigends, diese Terrine sollte am Vortag vorbereitet werden. Sie hält sich gut etwa 3 Tage im Kühlschrank