Startseite | Impressum | Kontakt

Pastas/Reis

Spätzlepfanne mit Grühnkohl

Zutaten für die Spätzle

400 g
5
1 TL
2 dl
Mehl
Eier
Salz
Wasser

Zutaten für`s Gratin

1
1 kl
20 g
50 g
2 dl
Grünkohl
Zwiebel
Butter
Gruyère rezent
Rahm oder Halbrahm
Alle Zutaten mit einem Holzlöffel zu einem dickflüssigen Teig rühren bis er Blasen wirft.

Etwa eine halbe Stunde stehen lassen.

In der Zwischenzeit den Kohl waschen, ein paar grüne Blätter abnehmen und in feine Streifchen schneiden, diese in der Pfanne, mit der geschnittenen Zwiebel dämpfen, mit wenig Wasser ablöschen und köcheln lassen bis er weich ist. Nur mit Salz und Pfeffer würzen. Aufheben.

2L Wasser gesalzen, aufkochen, wie für alle Teigwaren.

Dann mit einem Holzbrettli und Messerrücken oder Schaber, kleine Würstchen ins siedende Wasser schaben, nicht zu viel aufs Mal, nur etwa 3 EL aufs Brett laufen lassen. Wenn sie hochkommen sind sie schon fertig gegart. Man gibt sie in eine Bratpfanne. Mit etwas Butter, auf kleinster Stufe um sie warm zu halten.

Das kann man gut am Vortag vorbereiten. Vor dem Servieren die Spätzle und Kohl in eine Gratinform geben, mit Käse bestreuen, den Rahm darüber giessen und bei 250° im Ofen ein paar Minuten gratinieren.

Tipp: gibt halt ein bisschen Arbeit, aber selbstgemacht schmecken sie am besten!

Ihre Gäste werden begeistert sein.

Quinoa mit Zucchini-, Zwiebel-, Tomatengemüse

Zutaten

300 g
7.5 dl
1 EL
1
2
2
2-3 dl
Quinoa (Bio von Coop)
Wasser
Bouillonpulver oder 1 KL Salz
Zwiebel
Tomaten (reife)
Zucchinis
Bouillon Ratatouille (Oswald)
Quinoa mit Wasser/Bouillon zum Kochen bringen, dann auf kleiner Hitze leise, ungefähr 15 Minuten weiterköcheln bis alles Wasser aufgenommen ist.

in der Zwischenzeit, Zwiebel schälen, Zucchinis und Tomaten gut waschen.
Alles in kleine Würfel schneiden und in der Bouillon Ratatouille weichkochen, ungefähr
5 Minuten.

Auf heissen Teller anrichten.
Mit dem Quinoa serviert ergibt sich eine vollwertige, sehr leichte Mahlzeit.


Tip:
Falls Sie es mögen kann
1 KL KnoblauchOlivenöl auf den angerichteten Teller geben werden.

Schmeckt Klasse!!

Spaghettis mit Oliven und Cherrytomaten

Zutaten

500 g

150 g
1 EL
2
10-12
3 L
1 EL
2 EL
Spaghettis (Vollkorn, Dinkel oder Quinoateigwaren)
Oliven grün und schwarz (entsteint)
Olivenöl
Knoblauchzehen fein geschnitten
Cerrytomaten
Wasser
Salz
Bouillon ohne Fett (Oswald)
Wasser mit Salz und Bouillon zum kochen bringen.
Spaghettis kochen nach Anweisung auf der Packung.
Wasser abgiessen, mit Olivenöl, Knoblauch und Oliven mischen und auf eine heissen Teller anrichten.
Cherrytomaten ganz kurz erwärmen und das Gericht damit dekorieren.

Salat dazu oder vorher serviert schmeckt immer gut!

Dinkelnudeltopf mit gehacktem Rindfleisch

Zutaten

200 g
200 g
1
100 g
1/2 L


40 g
Dinkelnudeln, al dente gekocht
gehacktes Rindfleisch
Zwiebel
frische Champignons
Bouillon
Salz und Pfeffer
Schnittlauch
Baumnüsse
Zwiebel schälen fein hacken und mit dem Fleisch in einer beschichteten Pfanne anbraten.
Champignons vierteln und dazugeben, alles noch 5 Minuten braten.
Dann mit der Bouillon ablöschen und noch ca. Minuten weiterköcheln.
Die Nudeln in die Pfanne geben und noch etwa 2-3 Minuten ziehen lassen.
Salz und Pfeffer nach belieben.
Baumnüsse in einer kleinen Bratpfanne leicht rösten und grob hacken.
Das Gericht auf heissem Teller anrichten, Schnittlauch darübergeben, sowie die gehackten Nüsse.

Bärlauchnudeln

Zutaten

400 g
1 L
1
5-6
1
1 EL
50 g
Bärlauchnudeln
Gemüsebouillon o. Fett
kleiner Broccoli
Cherrytomaten
Knoblauchzehe
Olivenoil
frischer Bärlauch
Tip:
Bärlauch ist ein wunderbares
Frühlingskraut und sehr gesund !
Weckt Bären im Frühling!

Gemüsebouillon aufkochen, Nudeln dazu geben und solange kochen (siehe Anleitung auf der Packung) oder bis sie bissfest sind.
5 Minuten vor Ende der Garzeit den Broccoli dazugeben und mitkochen.
Alles in ein Sieb schütten, abtropfen lassen.Bärlauch gut waschen und fein schneiden wie Schnittlauch, aufheben bis man serviert.
Pfanne mit Olivenoel warm machen, den Knoblauch dazupressen, die Nudeln kurz darin schwenken und die Cherrytomaten darin erwärmen. Bärlauch darüber streuen.

Auf heissem Teller anrichten.

Penne mit Spargeln (4 Personen)

Zutaten

400 g
400 g
1 l
1 EL
10 g
1 dl
500 g
1 B
weisse Spargeln
grüne Spargeln
Wasser
Bouillon ohne Fett
Butter
Rahm
Penne (oder Ihre Lieblingspasta)
Frühlingszwiebeln (mit Grün)
Salz, Pfeffer nach belieben
Tip:
Wer will oder mag, kann auch Bärlauch oder Schnittlauch an Stelle von Frühlingszwiebeln verwenden.
Weisse Spargeln gut schälen, die grünen weniger, waschen, dann werden alle in 3-4 cm grossse Stücke geschnitten.
Wasser mit Bouillon aufkochen, Spargelstücke darin 7 Minuten kochen, diese herausnehmen und zur Seite stellen.
Im gleichen Wasser kocht man die Pasta, wie's auf der Packung angegeben ist. Während dieser Zeit schneiden Sie die Frühlingszwiebeln in kleine Ringe mit dem Grün und stellen das auf die Seite.
Pasta abseiehen und zurück in die Pfanne geben, den Rahm dazu, kurz umrühren und warm halten.
In einer heissen Bratpfanne kurz im Butter braten und alles mit der Pasta und den Frühlingszwiebeln mischen und sofort auf heissen Tellern servieren.

En Guete !

Spargelrisotto

Zutaten

750 g
250 g
2
7 dl
20 g
30 g
1
50 g
Weisse und grüne Spargeln
Tessiner Risottereis
Glas Weisswein
Gemüsebouillon
Butter
Butter
Zwiebel
Parmesan oder Sbrinz
 

Brühe heiss machen.
Spargeln schälen und in 3cm grossen Stücke schneiden, im Salzwasser ca 10 Minuten garen.
Zwiebel schälen und hacken, diese dann in der warmen (20g ) Butter glasig dünsten. Reis dazu geben, umrühren und unter ständigem Rühren den Wein dazugiessen, der verkochen muss.
Nun nach und nach die heisse Brühe hinzufügen und bei mässiger Hitze 14 Minuten köcheln immer wieder gut rühren. Spargelstücke dazugeben und noch etwa 2-3 Minuten weiter köcheln. Kurz vor Schluss der Kochzeit den Käse und die restliche Butter dazugeben und umrühren.

Dazu passt ein Frühlingssalatteller.

Buon Apetito! En Guete!

Hörnli & Ghackt's

Zutaten

500 g
11/2 L
3 dl
2
500 g
1-2 EL
1
1/2
1 TL
mittlere Hörnli (ungekocht)
Bouillon o. Fett
Weisswein
Saucenwürfel (Knorr)
gehacktes Rindfleisch
Olivenoel
grosse Zwiebel
Gemüse brunoise (tiefgekühlt - Migros)
Thymian, frisch od. getrocknet



Viel Spass und guten Appetit!

Zwiebel schälen, fein hacken, im Oel andämpfen, herausnehmen und in der gleichen Pfanne das Hackfleisch gut anbraten.
Dann mit Weisswein ablöschen, Bouillon und Gewürze dazugeben und etwa
15 Minuten köcheln lassen. Den Saucenwürfel und das Gemüse Brunoise beigeben, fünf Minuten weiterköcheln. Jetzt die Hörnli dazugeben und etwa 5-7 Minuten köcheln.
Propieren und servieren.
Die Bouillon wird fast vollständig von den Hörnli aufgesogen.
Schmeckt gut wie in alten Zeiten.... wir reden aus Erfahrung.