Startseite | Impressum | Kontakt

Salate

Gemischter Salatteller mit Pouletmöckli

Zutaten

2
2-3
1 Sack
1
2
1 kl
1/2 KL
1/2 KL
Pouletplätzli
Ruebli geraffelt
Sack gem. Salat mit Ruth`s Salatsauce
Salatgurke
Zwiebel
Tomaten
Büchse Maiskörner
Currypulver
Kurkumapulver
Ruth`s Salatsauce
Kräutersalz
Pfeffer
Dill
Salz
Crème Fraîche
 

Marinade

2
1/2 KL
1 EL
1
1 KL
Sojasauce
Chilipulver (Alpenchili)
Sesamoel
Knoblauchzehe, fein gehackt
Maïzena
 

Alle Zutaten der Marinade mischen.
Poulet in “Möckli” schneiden und sie mit der Marinade vermischen.
Etwa 1 Stunde ziehen lassen. In der Zwischenzeit, Zwiebel hacken und Tomaten in Würfelchen schneiden. Maiskörnchen abspühlen und mit Sauce mischen, würzen mit Curry und Kurkuma, Salz und Pfeffer.
Danach die Poulemöckli mit einem Küchenpapier abwischen, im heissen Oel oder Bratbutter etwa 2 Minuten auf jeder Seite scharf anbraten.
Platte ausschalten und das Fleisch dann noch 5 Minuten ziehen lassen. Tomaten schneiden und mit Balsamico und Olivenoel, Salz und Pfeffer anmachen. (oder mit Ihrer Lieblingssauce) Gurke schälen und der Länge nach halbieren. In 1/2cm grosse Stücke schneiden, leicht salzen und so mit Salatsauce anmachen oder zuerst mit dem Salz ziehen lassen, damit sie weich wird. Dann mit 1 EL Crème Fraiche, 1 TL Zitronensaft, Dill und Pfeffer würzen.
Gem. Blattsalat anmachen und auf einem Teller die verschiedenen Salate in kleinen Portionen anrichten. Pouletmöckli darauf verteilen und servieren.

Dazu ein feines hausgemachtes Brot und schon hat man ein wunderbar leichtes Essen.
E Guete .......

Ruth`s Salatsauce / Extra

Zutaten

1 dl
3 dl
3 dl
1 EL
1 EL
1 EL
Gemüsebouillon ohne Fett (z.B. Oswald)
Kressi Kräuteressig
Rapsöl
Senf nach belieben stark oder mild
Salatkräuter
Alpenkräutersalz (oder einfach Salz und Pfeffer)
Mit dem Mixer oder Stabmixer alles fein mixen um eine sämige Sauce zu erhalten.

Dies ist eine Grundsauce, welche man je nach Salat oder Geschmack mit verschiedenen Oelen (Olivenoele, Nussoele etc.) noch verfeinern kann oder aber auch die Geschmaksrichtung ein wenig verändern ohne grosse Mehrarbeit.

Zitronensalatsauce

Zutaten

1
2 EL
2 EL
1/4
1 EL
Saft einer Zitrone
Rapsoel
Mayonnaise 60%
Pepperoncini
Senf
etwas Kräutersalz und Salatkräuter
(z.B. von Alpenkräuter)
 
Alle Zutaten mischen, gut verrühren bis Sie eine schöne sämige Sauce erhalten.
Schmeckt sehr gut mit Rüebli aber auch mit Kopfsalat etc.

Thonsalat

Zutaten (für 2 Personen)

1
1
1
2
2
6
1
1 EL
2 EL
Büchse Thon
Zitrone
Zwiebel
Tomaten
Handvoll grüner oder gemischter Salat
Blättchen Basilikum
Knoblauchzehe
Essig
Oel
Kräutersalz
Pfeffer
Thon mit der Gabel ein wenig zerdrücken, den Saft der Zitrone darübergiessen. Zwiebel fein schneiden und die Hälfte mit dem Thon vermischen.
In die Mitte des Tellers legen.
Tomaten in kleine Würfelchen schneiden.
Mit Essig, Oel und Knoblauch eine Sauce zubereiten.
Die Tomaten darin ein paar mal wenden und mit Basilikum mischen. Ein wenig Kräutersalz dazu, eventuell Pfeffer und auf dem Teller anrichten.
Für den grünen Salat den Rest der Sauce nehmen ein bisschen Senf darunter mischen, die andere Hälfte der Zwiebel dazugeben und schön auf den Teller legen.

Mit meinem Hausbrot serviert, ein feines leichtes Sommermenue.

Broccolisalat (lauwarm oder kalt)

Zutaten

1
4 EL
1
1-2 EL
Broccoli (frisch, nicht tiefgekühlt)
Ruth`s Salatsauce
Tomate oder ein paar Kirschentomaten
Baumnüsse
Nüsse in einer beschichteten Bratpfanne auf mittlerem Feuer ohne Fett leicht rösten.
Broccoli rüsten und grössere Röschen abschneiden vom Stiel, und diese im Salzwasser 6 Minuten kochen.
Wasser abgiessen und im Teller anrichten.
Salatsauce darübergiessen und mit Tomatenstückchen oder Kirschentomaten und Nüssen garnieren.

Sauerkrautsalat

Zutaten

200 g
50 g
1 EL
2 EL
1/2 KL
Sauerkraut (roh)
Speckwürfeli
Apfelessig
Rapsoel
Kümmel
 
Speckwürfelchen in einer beschichteten Pfanne anbraten und mit dem Sauerkraut mischen.
Restliche Zutaten dazugeben und nochmals mischen, etwa 10 Minuten ruhen lassen und schon haben Sie einen erfrischenden Sommersalat.
Tipp:
Schmeckt durchaus auch gut mit geckochtem Sauerkraut.

Nüsslisalat mit Eierschwämmli

Zutaten

300 g
4-6 EL
1 EL
200 g
1
1EL
Nüsslisalat
Ruth's Salatsauce
Baumnussöl
Eierschwämmli
Bund Petersilie
Butter
Salat gut waschen. Petersilie fein hacken.
Eierschwämmli im Butter fünf Minuten andämpfen.
Mit der Petersilie mischen. Platte ausschalten, die Eierschwämmli aber noch in der Pfanne lassen bis der Salat servierbereit ist.
Salat mit Sauce und Baumnussöl mischen auf Teller anrichten und die lauwarmen Eierschwämmli darauf verteilen.
Tip:
Anstatt Eierschwämmli kann man gebratene Pouletstreifchen über den Salat verteilen.

Weisskohlsalat à la Ruthli

Zutaten

1
50 g
2-4 EL
1/2 L
kleiner Weisskohl
magere Speckwürfelchen
Ruth's Salatsauce
Wasser mit etwas Bouillon oder Salz
Tip:
Macht sich gut als Vorspeise oder auf einem gemischten Salatteller.
Kohl waschen, halbieren und fein reiben, oder feine Streifchen schneiden.
Bouillon zum kochen bringen und den geschnittenen Kohl 30 Sekunden bis
1 Minute blanchieren.
Speckwürfelchen in einer beschichteten Pfanne, ohne Zugabe von Fett kurz anbraten.
Salat in einer Schüssel mit der Sauce mischen und anrichten, die Speckwürfelchen darüber streuen.
Schon fertig!
Der Salat schmeckt noch besser wenn er ein paar Stunden ziehen kann.

Rotkohlsalat

Zutaten

1
1/2 KL
2-4 EL
1/2 L
1 EL
kleiner Rotkohl
Kümmel (kann man auch weglassen)
Ruth's Salatsauce
Bouillon oder Salz
Essig
 
Kohl waschen, in feine Streifchen schneiden oder auf einer Mandoline (Raffel für feine Scheiben) reiben.
Bouillon mit Essig aufkochen und geschnittener Kohl 30 Sekunden bis
1 Minute blanchieren.
Abtropfen und in einer Schüssel mit der Salatsauce mischen. Wenn Sie es mögen, geben Sie den Kümmel dazu und schon ist der Salat bereit.

Der Salat schmeckt noch besser, wenn man ihn ein paar Stunden stehen lässt.

Spargelsalat

Zutaten

500 g
500 g
2 L
100 g
2 EL
2 EL
2 EL
1
weisse Spargeln
grüne Spargeln
Bouillon
Rohschimken
Crème fraîche
Ruth`s Salatsauce
frischer Schnittlauch
Schalotte
Pfeffer aus der Mühle
Salz und Pfeffer
 

Spargeln waschen und schälen. In der Bouillon bissfest kochen. Die weissen brauchen etwa 10-15 Minuten, je nach Durchmesser, die grünen nur etwa 10 Minuten.
Vorsichtig abgiessen und Spargeln in 5cm lange Stücke schneiden und auf Teller anrichten.
Schalotte schälen und fein hacken. Schinken in Würfelchen schneiden und mit den Spargeln mischen.
Aus Crème fraîche und Salatsauce, Schnittlauch, Schalotte und Pfeffer eine würzige Sauce zubereiten und über die Spargeln giessen.

Dazu geniessen Sie ein feines knuspriges Brot, vielleicht sogar ein selbstgemachtes!

Unser Herbstsalat

Zutaten

1
100 g
100 g
10 g
1
50 g
1
10
4-6 EL
4
Sack gemischter Salat
Eierschwämmli
Champignons
Bratbutter oder Margarine
kleine Zwiebel
Baumnusskerne
kleiner Apfel
blaue Traubenbeeren
Ruth`s Salatsauce
Tranchen magerer Bratspeck
Salz und Pfeffer
 

Salat waschen, trocknen und in eine Schüssel geben.
Eierschwämmli und Champignons abbürsten oder ganz kurz unter fliessendem Wasser abspühlen.
Zwiebel schälen und in kleine Würfelchen schneiden, den Apfel auch, (aber diesen bitte nicht schälen, dabei gehen viel Geschmack und Vitamine verloren).
Speck in 2 cm grossen Stückchen schneiden und kross anbraten, auf Küchenpapier abtropfen lassen, aufbewahren.
Eierschwämmli 3-5 Minuten in der heissen Butter anbraten, salzen und pfeffern nach Belieben.
Auf der warmen Platte stehen lassen bis der Salat fertig ist.
Champignons fein schneiden und separat, aber auf gleiche Art zubereiten.
Nun, den Salat, die Zwiebel, Apfelstücke und Baumnusskerne mit der Salatsauce mischen.
Auf einem Teller schön anrichten. Mit Trauben ringsum garnieren und die Champignons Eierschwämmchen und Speck obendrauf setzen.

Mit unserem Hausbrot serviert ergibt sich ein leichtes, schmackhaftes Herbstessen, oder auch als Vorspeise sehr beliebt bei unsern Gästen.